Meine ♥ Vision..

..kannst Du es fühlen?

Dienstag, 16. Dezember 2014

Positive Gedankenkraft nutzen

Guten Morgen (guten Tag, guten Abend & gute Nacht) :-)

Hier habe ich mich nun ertappt, die ganze Nacht nur am Nachdenken.
Undzwar nicht über das was Du jetzt denkst - etwas schlimmes - nein!
Die ganze Nacht kreiste es in meinem Kopf, pendelte hin und her und
lies mich nicht mehr los - das positive Denken.

Wenn schon, denn schon!


'Die Leute scheinen's zu vergessen. Wir sind alle eins. Die Menschheit. Wir sind alle ein spirituelles Wesen. Wir sind, faktisch, gleich. Es sindbloß unsere Gedanken und Taten aus Gedankenmustern die uns voneinander unterscheiden. Wir können uns aussuchen welche Energie oder Schwingung wir kreieren und nach dort draußen ins Universum schicken. Und ich wähle nicht zu hassen. Sei froh nicht auf diesen Vibes zu sein, wie so viele andere. Wir machen'S anders.'
Die meiste Zeit denken wir nur Bullshit, das fällt uns jedenfalls
auf, wenn die Gedanken kreisen.

Der Verstand ist ein Werkzeug und sollte uns dienen und nicht andersherum.

Wir können anfangen unsere Macht zurück zu gewinnen und kapieren was
für Schöpfer wir in Wirklichkeit sind.

Falls dir im Leben etwas als unüberwindbare Hürde erscheint und
"Die Kacke den Ventilator trifft" ist es möglich dabei das positive
zu sehen und positiv zu sein. Sieh's als Warnschild, und auf dem
Schild steht geschrieben 'Gelegenheit für Wachstum'. Das Leben ist
neutral, was uns begegnet hat seinen Grund und wie wir mit unseren
Problemen umgehen, (nun streiche 'Probleme' und füge Herausforderungen' ein) zählt.

Die Gefahr besteht darin das negative zu ignorieren und zu glauben,
dass wenn man an etwas 'negatives' denkt, es damit herbeibeschwört.
Das ist wischi-waschi Gehabe für das was 'ist'. Das erst erlaubt Untätigkeit und dem Bösen und der Negativität in der Welt in all seinen Formen ungehindert zu erblühen. Ganau das wollen Puppenspieler.

Der Verstand will keinen Frieden, der braucht Trubel zum funktionieren, ist dynamisch. Wir sind es die Frieden suchen vor dem ständigen Gebrabbel und Geschwurbel der Gedankenmaschine.
Wenn Du dir die Zeit nimmst um dir deine Gedanken nieder zu schreiben findest du raus, es sind Tag für Tag die gleichen.

'Wir denken keine Gedanken, Gedanken denken uns.'

Es ist beinahe schon eine verdammte Sucht - eine LEIDenschaft - des (hindernden) Denkens.

Uns wurde aufgeschwatzt und reingedrückt uns mit dem Verstand zu
identifizieren und diesen unser Leben kontrollieren zu lassen.
Mit diesem Werkzeug können wir erstaunliches in die 3D-Welt (unser Leben hier) zaubern.
Wir sind so viel mehr als das.

Es ist wie eine Persönlichkeitsstörung, dass wir uns definitiv
mit dem Denkschwurbel identifizieren. Daran leiden viele.
Wobei das ignorieren der Schatten, der Teil unseres Selbst das wir
lieber umgehen würden eine psycho-spirituelle Krankheit geworden ist, vor der so einige indigene Kulturen gewarnt haben, als Gefahr für uns selbst und auch die Menschheit als ganzes.

Seit Äonen hat der Verstand unter Kontrolle schier unglaubliches getan, schau dir die Zivilisation an: Raumstationen, der Computer (oder Schlaufon) vor dem du gerade sitzt, das Internet, doch - du
siehst ja den Zustand der Erde!

Der Verstand in Kontrolle ist geistesgestört. Der hat unbegrenzte
Macht mit dem er seine individuelle Realität schafft und mit-schafft an der geteilten Realität die wir Leben nennen. Trotzdem glaubt er nicht an eben diese Macht.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Wissen/Information neutral ist,
es geht um die Intention des Nutzers ob diese für dunkle Absichten verwendet werden oder nicht. Okkult bedeutet einfach 'versteckt'. Wissen das von uns verborgen ist um uns zu kontrollieren und zu versklaven (Un(ter)bewusstsein) verhüllt als ob wir dafür nicht bereit sein würden und es missbrauchen. Also das ist die
individuelle Wahl. Das Wissen das uns versklavt hat kann uns so auch befreien.Meine Intention ist, dass alles Wissen für alle frei verfügbar sein sollte.
Ich bin mir der Nützlichkeit des De- & Re-programmierens des
Unbewussten (Verstandes) bewusst, damit ich das habe was ich brauche
um Negativität zu eliminieren. Manche nehmen Geld dafür um zu leben. Da ist nichts falsches dran per se. Bis wir lernen Geld und diese Fiat-Währung abzuschaffen. Ich weiß - die Natur ist Überfluss und es
gibt mehr als genug für jeden, benutzen wir die Resourcen die wir haben weise.

Der 'Herzens'-Verstand hat unbegrenzte Macht. Er bündelt diese Macht durch Intent und Glaubenskraft. 

Schau mal, glaubst Du an Mangel oder Überfluss?

Deine Wahrnehmung dessen ist auf jeden Fall wichtig um dies zu verändern.

Als Kind, wurde dir da erzählt es gäbe niemals genug und 'das kannst du nicht haben' ......? Dann wurdest Du darauf programmiert an Mangel zu  glauben, und als Du zuhause ausgezogen bist war das wie
Du die Welt gesehen hast, es gibt nicht genug um über die Runden zu kommen und manche gehen ohne alles weil andere zu viel haben.

Erinnere dich an Quantenphysik die uns beibringt - alles ist Energie
- und es ist unsere Aufmerksamkeit die diese Energie (Wellenvorm) in
Materie (Partikel) 'verwandelt' :-)


Das folgende ist der wissenschaftliche Beweis dafür, dass die
Gedankenkraft unmessbar mächtig ist. Wir sind es die Schwingung in
die Partikel niederbrechen lassen, einfach mit unserer Aufmerksamkeit.
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fwXQjRBLwsQ

Falls Du in einer reichen Famile aufgewachsen bist und dein ganzes Leben lang gelernt hast mit Geld umzugehen, dann wird dein Leben wohl überflüssig sein (also im Sinne von 'unerschöpflich').

Vielleicht wurdest Du als Kind mit in die Spaßkasse genommen um ein Konto zu eröffnen und zu lernen wie man spart, und alles was Du brauchtest wurde dir ohne zu zögern gegeben, inklusive Liebe und Zuneigung. Als Du so also raus in die Welt bist, *gingst du davonaus, dass es so weiter geht und das hast Du somit auch bekommen,

Überfluss.

Hier sind ein paar Überfluss-Affirmationen, nutze die oder mach dir deine eigenen. Denke dran, wie bei der Visualisierung, müssen die in die Gegenwart ausgerichtet sein. Sie müssen auch 'realistisch' sein. Es bringt nichts zu affirmieren.. wie ein weltklasse Konzertpianist zu sein und zu erwarten dies passiere ohne Übung und harte Arbeit. :-)

Wiederhole diese Affirmationen bis Du sie glaubst, und wisse das ich nur die Oberfläche des Themas anknabber hier, es gibt noch viel mehr zu erfahen und mehr Techniken für deinen Wekzeugkasten des Wandels.Viele Bücher wurden über diese Einstellung im Leben geschrieben. Wir können diesen Planeten verändern, jeder einzeln. Rette erst dich selbst, dann helfe anderen.


*Dies ist ein reiches Universum und es gibt genug für alle von uns.

*Überfluss ist mein natürlicher Zustand des Seins und ich akzeptiere ihn jetzt harmonisch und freudig.

*Alles kommt einfach und besinnlich zu mir.


*Ich empfange, ich gebe und ich bin Liebe.

*Unendliche Liebe ist die einzige Wahrheit.



Du kannst auch mal einfach 3x tief durchatmen und dich dabei auch nur auf des gute Gefühl dabei konzentrieren, falls Du nur hier bist um zu meditieren. ;-)

Uppps, wird ja fast schon new agey hier, hab den wichtigsten Teil fast vergessen
im Visualisierungs/Manifestierungs -Prozess. Aktion.

Der Prozess ist die Visualisierung - als ob sie sich gerade verfestigt.

Mit Passion.

Nehme an, dass es passiert - eliminiere Zweifel.

Dann agiere für deine Vision und Verlangen.



Von der Fantasie in die Wirklichkeit. Das funktioniert, wenn Du es dir für's jetzt
im Moment vorstellst.
Damit gibst Du dir selbst etwas (manche würden sagen, das Universum täte das - was
ja auch nicht den riesen Unterschied macht, hah!). Vertraue dir, dass das RICHTIGE
einfach zur rechten Zeit eintreffen wird.
Stelle es dir jedoch so vor und fühle es, als würde es jetzt geschehen.
So wie im Tagtraum, ja nimm dir da ruhig 5min. am Tag für.



Wenn diese Techniken erst einmal eingängig geworden und als wirkungsvoll erlebt wurden, willst Du sie echt nur für mehr materielle Besitztümer und nen besseren Lifestyle verwenden?
Versteh mich nicht falsch, es ist nichts falsch an Komfort und Wohlhaben, innerhalb von nachvollziehbaren Limits wie sie verwendet werden.

Was denkst Du wie die Rothschilds dahin kamen wo sie heute sind? Nicht durch negatives denken, da bin ich sicher. Die nutzen diese Techniken und haben eine positive Einstellung zu dem was sie tun, das ist deren verzwicktes Glaubenssystem und Beweis für die Macht des Glaubens.

Deshalb schicken diese großen Konzerne ihre Angestellten zu motivierungs- teamwork und Aufbaukursen und Seminaren und zahlen dementsprechend. Lassen dabei Arbeiter weiter fürn Hungerlohn schuften.

Für einen Geschäftsmann, um erfolgreich zu sein, muss er an das Produkt glauben und glauben, dass beide - er und der Kunde - von der Transaktion profitieren, auch wenn diese Techniken manipulativ sind.
Wenn der Verkäufer denkt, 'den zocke ich ab und werde reich' dann spürt der Kunde diesen Vibe und kauft es ihm nicht ab.

Wenn Du nun siehst was auf individueller Ebene getan werden kann, stell dir vor was wir gemeinsam tun können, wir können den Planeten verändern.

Stell dir die positive Macht fokussierter Intention vor - genutzt um mehr Wahrheit unters Volk zu bringen, da bin ich sicher, viele tun das jetzt bereits.


Tumor auflösendes Experiment wurde unter Liveschaltung eines BUltraschallgeräts durchgeführt. Zhineng Qigong Lehrer des Huaxia Zhineng Qigong Heling Center haben ihre Gedankenkraft genutzt und den Tumor in weniger als einer Minute verschwinden lassen.
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TesAxbcJjQc


Achte auch auf die Formulierung. Versuchen ist schwach. Es ist wie u sagen "Ach, mal schauen...., schaffe ich ja eh nicht, aber wenigstens kann ich sagen ich habs versucht." Sprache ist wichtig,
beim positiv-sein.

Versuche nicht, tue.



Der wichtigste Teil positiven Denkens ist der interne Dialog.

Ich war auch mal Pessimist, hab mich geändert. Ich würde immer das Schlechte an irgendetwas sehen, weil es das ist was für gewöhnlich passierte, wenn nicht dann war das ein Bonus. Diese Attitüde machte mich mental und physisch krank. Habe mich auch selbst niedergeschlagen, wie es der Weg ist bei welchen mit wenig Selbstantrieb. So wie ich mich selbst behandelt hatte würde ich nicht einmal meinen schlimmsten Feine bahandeln.


Also innerer Dialog.

Was ist dir das allerwichtigste in deinem Leben? Gesunde Leute werden sagen sie selbst.

Bist Du dein eigener bester Freund? Liebst und schätzt Du dich selbst? Versorgst und belohnst Du dich selbst, wenn es passt? Kannst Du über dich selbst lachen und die Ernsthaftigkeit loslassen?

Oder machst Du dich selbst fertig, kritisierst dich selbst für Fehler und versagen? Hägst Du Groll und ewartest von anderen mehr?

Wir alle tun das beste was wir können, gemessen an den Werkzeugen die uns gegeben wurden und der Umgebung in der wir aufgewachsen sind, und es ist immer Raum da für Veränderung und Wachstum.

Niemand steht am morgen auf und sagt "Ich werde heute mein schlechtestes geben."




So, lasst uns uns selbst und unseren Nächsten und Liebsten mal ne Pause gönnen. Es gibt Raum für Hass, Wut und Beschuldigung und der muss reserviert bleiben für das Böse das uns auferlegt wird, von denen die uns als Sklaven wollen, physisch, emotional, mental und spirituell.


Huddy
LIEBE

Keine Kommentare:

Kommentar posten